Fladenbrot

Gut zu wissen!

Wenn man einmal kein Brot zuhause hat, ist Fladenbrot aus der Bratpfanne schnell auf dem Tisch.

Am Anfang war das Fladenbrot. Die Urform des Brotes kennt man rund um den Planeten. Gutes Fladenbrot ist für viele Gerichte schon die halbe Miete. Gut, dass die Zubereitung ganz einfach geht.

Fladenbrot gilt als die erst Brotart, die 5000 vor Christus von den alten Ägypter und Sumerer erfunden wurde. Damals war es auf Stein gebackener Getreidebrei und noch nicht das luftige Fladenbrot wie wir es heute kennen.

veganes Fladenbrot

Als Europäer denkt man, dass die ganze Welt das gleiche Brot isst wie wir: In Form eine Laibes, als Baguette oder im angelsächsischen Raum als Toast. Fladenbrot sehen wir eher als etwas exotisches. Tatsächlich ist es aber so, dass Fladenbrot weltweit die am weitesten verbreitete Brotform ist. Waaaaas? Denkt man darüber nach, welche Arten von Fladenbrot es gibt, scheint einem das jedoch plausibel. Fladenbrot gibt es überall, vom italienischen Focaccia und Piadina, über das griechische Pita, das türkische Pide, das arabische Chubz, das Naan in Indien, bis zum mexikanischen Tortilla – alles Fladenbrot! Sogar das schwedische Knäckebrot ist eine Art Fladenbrot.

Keine Angst, ich will mit euch jetzt nicht die Fladenbrote der Welt durchbacken. Mein Fladenbrot ist sehr einfach zu backen und passt sowohl zu Mezze, lasst sich als Taschenbrot füllen oder kann mit einem Löffel Sojajoghurt im Teig auch zu indischen Currys gegessen werden.

Fladenbrot
Am Anfang war das Fladenbrot. Die Urform des Brotes kennt man rund um den Planeten. Gutes Fladenbrot ist für viele Gerichte schon die halbe Miete. Gut, dass die Zubereitung ganz einfach geht.
Zutaten für8 Stück
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Teig zugedeckt ruhen lassen 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten

Das brauchts

  • 400 g Weissmehl oder Halbweissmehl
  • 20 g Hefe
  • 3 EL Olivenöl
  • 240 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Rohrzucker

So wirds gemacht

  • Hefe in eine kleine Schale bröseln, eine Prise Zucker und 3 Esslöffel lauwarmes Wasser dazugeben umrühren und 15 Minuten ruhen lassen.
  • Mehl, Salz, Olivenöl, warmes Wasser und die aufgegangene Hefe in eine Schüssel geben und von Hand oder mit der Küchen- Maschine zu einem glatten Teig kneten.
  • Teig in 8 Portionen teilen, mit etwas Mehl zu Fladen rollen.
  • Eine Bratpfanne heiss werden lassen und die Brote nacheinander 1-2 Minuten pro Seite backen.

Tipp!

  • Je nach Geschmack kann man die Fladenbrote vor dem Backen mit etwas weissem oder schwarzem Sesam bestreuen.
  • Für die indische Naan-Variante ersetzt du einfach das Olivenöl durch vegane Butter und gibst drei Esslöffel Soajoghurt zum Teig dazu.
  • Alternativ kann man die Fladen auch bei 180 Grad für 10 Min. im Ofen goldig backen.
Rezept drucken

Diskutiere mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie bewertest du das Rezept?




Schliessen
© 2021 The Lucky Tofu
Schliessen