Knuspriger Zitronenpfeffer-Tofu

Gut zu wissen!

Lemon Pepper Wings gelten in Atlanta als «Nationalgericht».

Enthält Werbung für Nahrin.

Die Kombination von frisch und peppig macht unseren knusprigen Zitronenpfeffer-Tofu zu einem aufstrebenden Stern im Tofuversum. Lemon Pepper Wings waren gestern. You’re not in Atlanta anymore!

Direkt zum rezept

Zitronenpfeffer wird hierzulande eher selten verwendet. Ab und an wird einmal ein Fisch damit verfeinert, aber das war’s dann auch schon. Dabei kann Zitronenpfeffer so viel mehr! Ist das also eines der am meisten vernachlässigten Gewürze der Welt? Mitnichten! In Atlanta, im US-Bundesstaat Georgia, ist Zitronenpfeffer so etwas wie ein Grundnahrungsmittel. Aber schön der Reihe nach! ?

Zitronen Pfeffer Tofu mit Reis und Broccoli

Wo kommt Zitronenpfeffer her?

Grundsätzlich ist Zitronenpfeffer nichts anderes als Pfeffer und Zitrone. Ursprünglich wurde die Schale der Zitrone getrocknet und mit gemahlenem Pfeffer vermischt. Wer diese Würze erfunden hat ist nicht überliefert. Der Zitronenpfeffer stammt aus einer Zeit, in der Rezepte noch mündlich von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Der Ursprung des Zitronenpfeffers wird in Indien vermutet. Sowohl die Zitrone, als auch der Pfeffer stammen vom indischen Subkontinent. Da ist es naheliegend, dass diese Aromen in ihrer Heimat bereits früh kombiniert wurden. Es gibt zahlreiche indische Gerichte, die Zitrone und Pfeffer verbinden. ??

Atlanta die Zitronenpfeffer-Metropole

Dass Coca Cola aus der Stadt in den Südstaaten der USA stammt, wissen sicher viele. Weniger bekannt ist, dass Atlanta auch als «Lemon Pepper Capital of the World» gilt. ? Die Welthauptstadt des Zitronenpfeffers. Das kommt von den legendären Lemon Pepper Wings, die zu Atlanta gehören wie die Pfirsiche «Peach State» Georgia. ?

Das besondere dieser Chicken Wings ist der Zitronenpfeffer, der sie als frischen Gegenspieler der Buffalo Wings in Szene setzt. Es heisst, dass Zitronenpfeffer in Atlanta ursprünglich dafür verwendet wurde, zu scharfe Wings für zarte Gemüter geniessbar zu machen. Irgendwann hat sich daraus schliesslich eine eigene Chicken Wing-Sorte entwickelt. Für die Menschen in Atlanta ist das nicht einfach ein Gewürz, sondern der Heilige Gral des Geschmacks. ?

Zitronen Pfeffer Tofu mit Zitrone

Lemon Pepper Wings neu gedacht

Wer jetzt denkt, dass wir einfach vegane Lemon Pepper Wings machen, irrt. Das wäre dann doch zu einfach! Wir haben uns in Atlanta inspirieren lassen, aber etwas ganz Neues kreiert. Das hat auch damit zu tun, dass knusprig gebackener Tofu nur mit Zitronenpfeffer eine etwas gar trockene Angelegenheit geworden wäre.

Als Ausgangslage haben wir deshalb «Lemon Pepper Wet» genommen. So nennt man einen Lemon Pepper Wing, der mit Buffalo Sauce oder geschmolzener Butter zubereitet wird. Allerdings bleiben wir den Aromen des Zitronenpfeffers treu und verwenden eine spezielle Zitronensauce.

Knuspriger Zitronenpfeffer-Tofu mit Spezialsauce

Die Sauce ist es, die unseren Zitronenpfeffer-Tofu klar von den Lemon Pepper Wings unterscheidet. Für die Idee ist in diesem Fall nicht die amerikanische Küche verantwortlich. Wir haben uns vom Sweet and Sour Tofu inspirieren lassen. Nicht direkt vom Geschmack, wir wollten der frische der Zitronen und der Schärfe des Pfeffers noch etwas Süsse entgegenstellen. Zusätzlich rundet die Glasur die Konsistenz des Knuspertofus perfekt ab. Aussen schön saftig und innen knusprig.

Beim Zitronenpfeffer halten wir uns natürlich an unseren Favoriten von Nahrin. Der eignet sich nicht nur für Dips, sondern auch für das ganz grosse Kino. Pfeffer und Zitrone sind optimal ausbalanciert, leicht scharf und doch so frisch.

Die Zubereitung unseres knusprigen Zitronenpfeffer-Tofus ist mega einfach. ??‍? Der Tofu wird mit Sojasauce, Maisstärke und Zitronenpfeffer paniert und im Ofen knusprig gebacken. Während die Tofuwürfel im Ofen brutzeln, zaubern wir die Zitronenpfeffer-Sauce. So verwandeln sich innert wenigen Minuten Zitrone, Ahornsirup und Zitronenpfeffer zu einer herrlich frischen süss-sauren Sauce mit ordentlich Würze. Die wird mit dem fertigen Tofu vermischt und in nur 30 Minuten ist das kulinarische Kunstwerk auf dem Tisch.

Abgeriebene Zitrone

Unser knusprigen Zitronenpfeffer-Tofu mit Zitronensauce ist dabei keineswegs amerikanischer Fastfood. Das Ergebnis ist eine asiatisch-amerikanische Fusion, die ihr gut zusammen mit Reis als gesundes Hauptgericht auftischen könnt. ?

Geniesst unsere bodenständige «Fusion Cuisine». Ihr werdet diesen Tofu lieben!

Zitronenpfeffer Zitrone Tofu Maizena
Knuspriger Zitronenpfeffer-Tofu
Lemon Pepper Wings treffen auf Tofu Sweet and Sour. In nur 30 Minuten bringt euch dieser knusprige Zitronenpfeffer-Tofu auf ein neues Level. Dieser Tofu ist echt «next gen»!
Zutaten für4 Personen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Das brauchts

Für den Tofu

Für die Zitronenpfeffer-Sauce

Für die Dekoration

  • glattblättrige Petersilie
  • Zitronenschale gerieben

So wirds gemacht

  • Tofu pressen und in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden
  • In einer kleinen Schüssel 4 EL Maisstärke mit 1½ TL Zitronenpfeffer mischen
  • Tofu in eine Tupperdose geben, 1½ EL Sojasauce dazugeben und vorsichtig mischen
  • Maisstärke-Zitronenpfeffer-Mischung dazugeben, die Dose mit dem Deckel verschliessen und gut schütteln, so dass alle Tofustücke rundum mit der Panade überzogen sind
  • Tofuwürfel auf einem mit Backpapier belegtes Blech legen und bei 220 Grad Umluft im Ofen 15 bis 20 Min goldbraun backen
  • Zitrone in eine kleine Pfanne pressen, Ahornsirup, 1 TL Zitronenpfeffer und 1 TL geriebene Zitronenschale dazugeben
  • 1 TL Maisstärke mit 1 TL kaltem Wasser in einer kleinen Schüssel gut verrühren und ebenfalls in die Pfanne geben
  • Sauce aufkochen und dann bei kleiner Hitze 5 Min köcheln lassen bis sie eindickt, dann vom Herd nehmen und 5 Min ziehen lassen
  • Petersilie fein schneiden
  • Tofu aus dem Ofen nehmen und mit der Zitronensauce mischen
  • Zusammen mit Reis und Gemüse (z.B. Brokkoli) servieren und mit der Petersilie und etwas geriebener Zitronenschale garnieren

Tipp!

  • Wenn ihr das Gericht etwas weniger peppig mögt, gebt nur ½ TL Zitronenpfeffer in die Sauce.
  • Solltet ihr keine Maisstärke (Maizena) haben, könnt ihr auch Epifin oder Kartoffelstärke verwenden.
  • Anstelle der Tofupresse, könnt ihr den Tofu auch zwischen ein sauberes Geschirrtuch legen und mit ein paar Büchern beschweren. Durch das Pressen verliert der Tofu Wasser und kann mehr der Aromen aufnehmen.
Hast du dieses Rezept nachgekocht?Erwähne @TheLuckyTofu oder tagge #theluckytofu
Zitronen Pfeffer Tofu mit Reis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie bewertest du das Rezept?




Schliessen
Schliessen