Vegane Knoblauch-Shrimps

Gut zu wissen!

Es gibt in den USA einen Knoblauch-Feiertag – sogar zwei! Am 19. April wird der «National Garlic Day» gefeiert, am 6. Oktober der «Garlic Lovers Day».

Enthält Werbung für Nahrin.

Knoblauch-Shrimps wecken Ferienerinnerungen. Sonnige Tage am Meer und mediterraner Genuss. Geht nicht vegan? Aber sicher doch! Vegane Knoblauch-Shrimps könnt ihr sogar selber machen.

Shrimps, Crevetten, Garnelen. Wie man sie nennt ist egal. Wer sie mag, weiss was ihn oder sie erwartet. Mit dem  leicht süssliche Geschmack nach Meer haben diese Meeresfrüchte eine grosse Fan-Gemeinde. Veganerinnen und Veganer mussten bisher nicht vollkommen auf den Genuss von Shrimps verzichten – Mock-Shrimps gibt es in Asien schon ewig – bis vor Kurzem war es aber nicht so einfach diese Alternativen in Europa zu kaufen. Obwohl vegane Garnelen mittlerweile den Weg in die Regale unserer Supermärkte gefunden haben, sind verarbeitete Nachahmerprodukte nicht jedermanns Sache. Da kommen die selbstgemachten Shrimps ins Spiel. So einfach sie herzustellen sind, so verblüffend authentisch ist der Geschmack.

vegane knoblauch shrimps auf serviette

Homemade vegan Shrimps

Auf der Suche nach einer Basis mit einer ähnlichen Konsistenz wie Garnelen bin ich auf einen alten Bekannten gestossen. Den Kräuterseitling. Der Pilz ist aufgrund seiner festen, fasrigen Beschaffenheit eine gute Fleischalternative. Gekocht ist er im Biss relativ ähnlich wie echte Crevetten. Fehlt nur noch das Meer. Da wir die Kräuterseitlinge nicht zum Meer bringen können, bringen wir das Meer zu den Pilzen. Mit Algen. Dieser Trick wird gerne bei Fisch-Alternativen angewendet und funktioniert auch bei den veganen Shrimps. Sogar handwerkliches Geschick ist gefordert. Die Pilze werden in Garnelen-Form «geschnitzt». Das Gute dabei, ihr könnt mit den Resten am nächsten Tag noch einmal ein schmackhaftes Kräuterseitling-Gericht zubereiten. Wie wärs zum Beispiel mit Pilz-Baumnuss-Nudeln?

vegane knoblauch shrimps mit aioli

Für Knoblauch-Lover

Möglicherweise ist euch schon aufgefallen, dass ich Knoblauch mag. Nicht, dass ich als Geruchsbelästigung gelten würde, Vampire hätten aber trotzdem keine Freude an mir. 😉 Wie ich meine veganen Shrimps zubereite und würze war deshalb schnell klar: Da muss Knoblauch ran! Ich verbinde Crevetten mit Ferien am Mittelmeer und da isst man sie gerne mit Knoblauch und Kräutern. Was bei Garnelen aus dem Meer funktioniert, passt bei veganen Shrimps natürlich auch.

Bei den Zutaten meiner Gerichte lege ich grossen Wert auf Qualität. Das gilt auch für meine Gewürze. Ich setze deshalb seit Jahren auf Produkte von Nahrin. Mich überzeugt, dass die Gewürze, Bouillons und Kräutermischungen 100% aus natürlichen Zutaten bestehen. Also nix mit Geschmacksverstärkern und Trallala.

Nachdem die veganen Shrimps ein schneller Snack sein sollen, erlaube ich mir eine kleine Abkürzung. Der Aglio-Mix von Nahrin passt nämlich perfekt dazu. Die Mischung aus Knoblauch und Kräutern ist der ideale Partner in Crime für die veganen Shrimps. Schön knoblauchig und kräutrig, unterstützt von einem Hauch Zitronenschale, die ein klitzekleines Bisschen Bitterstoffe in das Gericht bringt. Das hätte ich mit frischen Zutaten nicht besser hingekriegt. Kommt dazu, dass ihr mit der Gewürzmischung nicht Gefahr lauft, dass der Knoblauch durch das braten bitter wird.

Liebe Veganerinnen und Veganer (und natürlich auch Flexitarier), die Shrimps sind zurück. Möge der Knoblauch mit euch sein!

vegane knoblauch shrimps zutaten nahrin
Vegane Knoblauch-Shrimps
Die veganen Knoblauch-Shrimps sind schnell zubereitet und verblüffen nicht nur Veganerinnen. Der Geschmack überzeugt nicht zuletzt danke dem Knoblauch und den Kräutern. Der ideale Snack für mediterrane Momente.
Zutaten für4 Personen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Zeit zum Marinieren 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Das brauchts

So wirds gemacht

  • Den Hut der Pilze, sowie am unteren Ende ca. 1/2 cm abschneiden
  • Pilze der Länge nach halbieren, in ca. 1/2 cm dicke Scheiben teilen und diese mit dem Messer in Garnelen-Form schneiden
  • Wasser zusammen mit den Nori-Flocken und 1 EL Salz aufkochen
  • Pilz-Garnelen in eine Schüssel geben und den Nori-Sud durch ein Sieb darübergiessen
  • Shrimps 20 Min im Sud marinieren, mehrmals vorsichtig mischen, dann den Sud abgiessen
  • In einer Schale Nahrin Aglio-Mix, Nahrin Olivenöl und Paprika (für die rote Farbe) verrühren, über die Shrimps geben und alles vorsichtig mischen, so dass alle Garnelen mit der Marinade bedeckt sind
  • Bratpfanne heiss werden lassen und die veganen Knoblauch-Shrimps bei mittlerer Hitze pro Seite 3 Min braten
  • Am Ende mit einem Spritzer Zitronensaft beträufeln und servieren

Mit den Resten der Kräuterseitlinge

  • Die Reste der Kräuterseitlinge im Kühlschrank lagern und damit am nächsten Tag ein Pilzgericht wie die Pilz-Baumnuss-Nudeln zubereiten.

Tipp!

Zu den veganen Knoblauch-Shrimps passt das vegane Aioli perfekt.
Rezept drucken
vegane knoblauch shrimps mit nahrin von oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie bewertest du das Rezept?




Schliessen
© 2021 The Lucky Tofu
Schliessen