Veganer Bacon

Gut zu wissen!

Bacon ist sogar eine Religion! Die «United Church of Bacon» in Las Vegas preist den Bacon – natürlich auch den veganen.

Es gibt ein Leben nach dem Bacon. Aber für gewisse Dinge braucht es eben doch ab und zu knusprigen Speck. Das müssen wohl auch Veganerinnen und Veganer eingestehen. Aber Speck und vegan geht unter einen Hut. Mit diesem veganen Bacon aus Reispapier.

Seien wir ehrlich. Es gibt Dinge, die fehlen einem, wenn man auf tierische Produkte verzichtet. Eines dieser Dinge ist Speck. OK, ich vermisse ihn nicht oft, aber es kommt vor. Das muss glücklicherweise nicht sein. Mit veganem Bacon holt ihr euch die knusprigen, würzigen Streifen zurück in die Speisekammer. Logisch werden wieder Leute im Dreieck springen und meinen: «Die spinnen doch, die Veganer! Bacon aus Reispapier, so ein Blödsinn!». Doch, doch, das geht – und wie!

Warum stehen Menschen auf Speck?

Dass Speck eine besondere Wirkung auf uns hat ist unbestritten. Damit meine ich jetzt nicht schlechte Blutwerte, Herzerkrankungen oder Bluthochdruck. Schon der Geruch von frisch gebratenem Speck lässt uns das Wasser im Munde zusammenlaufen. Noch betörender als der Geruch ist für viele natürlich der Geschmack. Das kommt nicht von ungefähr, sondern kann mit Chemie erklärt werden.

Beim Braten tritt die sogenannte Maillard-Reaktion ein. Dabei reagieren die Aminosäuren mit dem Zucker und dem Fett im Bacon. So erhält der Speck sein Aroma und seine braune Farbe. Zudem zerfällt das Fett während der Zubereitung und lässt dabei den charakteristischen salzig-süssen, leicht rauchigen Geschmack entstehen.

Vegan kann das auch

Wir brauchen glücklicherweise kein Chemielabor um diese Wirkung ohne tierische Zutaten zu erzeugen. Für den salzigen Geschmack ist die Sojasauce und das Salz zuständig. Die Süsse macht der Ahornsirup und das Tomatenpüree. Den Rest des Speckigen übernehmen Knoblauchpulver, geräuchertes Paprikapulver und Flüssigrauch. Fehlt nur noch ein geeigneter Träger der Gewürze, welcher genauso knusprig rüberkommt wie die herkömmliche Variante. Da kommt das Reispapier ins Spiel.

Wem Reispapier auf die Schnelle gerade nichts sagt, das sind eine Art Oblaten aus Reismehl. Wenn ihr schon einmal vietnamesische Sommerrollen gegessen habt (nicht zu verwechseln mit chinesischen Frühlingsrollen), kennt ihr Reispapier. In dieses werden nämlich die Zutaten der Summer Rolls eingerollt. Die runden Reispapierblätter könnt ihr in Asia-Stores oder mittlerweile auch in vielen grösseren Supermärkten kaufen.

Veganer Bacon neben Bacon in Pfanne

Veganer Bacon kann vieles

Speck ist oft eher Gewürz als Zutat und genau da kann der vegane Bacon punkten. Bacon in einem Burger oder Clubsandwich? Immer her mit dem veganen Speck! Kartoffelsalat mit Speckstreifen? Hallo veganer Bacon! Veganer Cheese-Bacon-Dip? Super! Knusprig gebratener Rosenkohl mit Speck? Perfekt mit veganem Bacon.

Veganer Bacon kann vieles, aber nicht alles. Es wird wohl niemand einen ganzen Teller veganen Bacon ohne alles Wegfuttern. Allerdings wird auch herkömmlicher Speck eher selten auf diese Art gegessen. Für Spaghetti Carbonara würde ich ebenfalls nicht diesen veganen Bacon verwenden.

Veganer Bacon ist eine gute Alternative. Schnell zubereitet, deutlich gesünder als echter Speck und wirklich super im Geschmack.

Veganer Bacon Zutaten
Veganer Bacon
Es gibt Dinge für die braucht es Bacon. Das heisst aber nicht, dass der von einem Tier sein muss. Dieser vegane Bacon kann fast alles was die herkömmliche Variante auch kann.
Zutaten für4 Portionen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 10 Minuten

Das brauchts

  • 6 EL Sojasauce
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 3 TL Flüssigrauch (Liquid Smoke)
  • 2 TL Tomatenpüree
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Salz
  • 8 Blatt Reispapier

So wirds gemacht

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Alle Zutaten bis auf das Reispapier zu einer Marinade verrühren
  • Ein Blatt Reispapier in einen glatten Teller legen, mit Marinade bestreichen, wenden und dann die andere Seite bestreichen
  • Zweites Blatt darauflegen und ebenfalls marinieren und ca. 3 Min warten bis die Blätter aufgeweicht sind
  • Blätter auf einem Schneidebrett mit dem Pizzaschneider in ca. 3cm breite Streifen schneiden
  • Streifen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
  • Veganen Bacon für 8 – 10 Min in der Mitte des Ofens backen, bis sie leicht dunkelbraun sind.
  • Blech aus dem Ofen nehmen und die Bacon Streifen vollständig auskühlen lassen

Tipp!

In Frischhaltefolie oder in einer Tupperdose verpackt ist der vegane Bacon im Kühlschrank 3-4 Tage haltbar.
Rezept drucken
Veganer Bacon auf Brett in Schale von oben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie bewertest du das Rezept?




Schliessen
© 2021 The Lucky Tofu
Schliessen